Umsatzrückgang der Automobil Sparte führt zu struktureller Neuausrichtung

R+S Technik Standort in Maintal wurde zum 31.12.2019 geschlossen

Das Bocholter Maschinenbau-Unternehmen R+S Technik GmbH hat ein umfassendes Maßnahmenprogramm beschlossen, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und seine Ertragskraft deutlich zu steigern.

Der Systemanbieter von Maschinen, Werkzeugen und Anlagenkonzepten reagiert damit auf den sich eintrübenden Ausblick für die Branche, der sich bereits in einem sinkenden Umsatz mit Kunden aus der Automobilzulieferindustrie niederschlägt.

Auch der mittelfristige Ausblick in der Automobilen Maschinenbau-Branche insgesamt trübt sich ein: Neben einer generell rückläufigen bzw stockenden Konjunktur wegen der allgemeinen Unsicherheit in der Autobranche machen sich auch aktuelle geopolitische Verwerfungen wie der Handelsstreit zwischen den USA und China und der noch immer ungeklärte Brexit in den Auftragsbüchern bemerkbar.

Vor diesem Hintergrund sind nicht nur die zum Teil bereits eingeleiteten Maßnahmen zur allgemeinen Effizienzsteigerung in allen Unternehmensbereichen, sondern leider auch personelle Kapazitätsanpassungen unumgänglich. Auch der vergleichsweise kleine Standort in Maintal ist davon betroffen und wurde mit Wirkung zum 31.12.2019 geschlossen.

Allerdings sieht die strukturelle Neuausrichtung auch vor, den Standort Bocholt nachhaltig als gruppenweites Kompetenzzentrum zu etablieren. Die gewohnte Service-Qualität und die qualifizierte Betreuung aller Kundenbelange und –anfragen wird somit weiterhin sichergestellt.